Kleiner Garen soll Bewusstsein für gesunde Lebensmittel schaffen

Federseebank spendet der Federseeschule Bad Buchau zwei Hochbeete

Bad Buchau.Zwei Hochbeete, mitsamt Erde und Samen für Kürbis, Oregano, Thymian und Radieschen hat die Federseebank Bad Buchau nun an die Federseeschule überreicht. Die Mittel stammen aus dem Gewinnsparen.

„Es ist wichtig bei jungen Menschen ein Bewusstsein für gesunde und verantwortungsvoll erzeugte Lebensmittel sowie regionale Produkte zu schaffen“, betonte Vorstand Ulrich Bossler. Der praktische Umgang mit dem Hochbeet mache im Unterricht behandelte Themen wie Natur und Lebensmittel für die Schüler unmittelbar erfahr- und erlebbar. „Die Kinder können den gesamten Prozess vom Säen über die Pflege beim Wachsen bis hin zum Ernten erfahren“, sagte Bossler.

In der Federseeschule Bad Buchau werden die Klassen 2a, 2b und 7 das Hochbeet pflegen. Eingebettet in den Unterricht soll das Hochbeet dazu beitragen, dass die Schüler sehr früh einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur erlernen und vorausschauend mit Zukunft umgehen - ganz im Sinne der Leitperspektive der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Unter dem Motto „Garten³ - hoch, höher, Hochbeet“ haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Land gemeinsam mit dem Gewinnsparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken Baden-Württemberg, den Raiffeisen-Märkten, der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sowie dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg eine Initiative gestartet, möglichst viele Grundschulen mit einem Hochbeet auszustatten.

„Wir unterstützen dieses sinnvolle, landesweite Projekt sehr gerne, da es neben den reinen Bildungsthemen zusätzlich Werte wie Verantwortung und nachhaltiges Handeln vermittelt“, stellte Bossler heraus. Des Weiteren liefern die Pflanzen frische Lebensmittel für die Lehrküche. Hier stehe vor allem das Ziel im Vordergrund, bei den Kindern und Jugendlichen frühzeitig das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung saisonaler und regionaler Produkte zu fördern, so Rektorin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt. „Und außerdem macht es ungemein viel Freude, mit den selbst gepflanzten und geernteten Lebensmitteln aus dem eigenen kleinen Hochbeet-Garten etwas Leckeres zu kochen“, so Bossler. Der Bauhof hat beim Aufstellen und Befüllen der Hochbeete tatkräftig mitgeholfen. Inzwischen sprießen bereits Kräuter, aber auch Erdbeeren, Gurken und Tomaten gedeihen. (Foto und Text: Klaus Weiss)

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Unsere Lernplattform

Unsere Partnerschulen

der Region