Mit Spaß und Disziplin aufs Siegertreppchen

Olympia-Teilnehmer Markus Deibler aus Biberach gibt Federseeschülern Tipps

Spitzensportler ganz nah: Markus Debiler gab den Federseeschülern Tipps im Schwimmen. (Bild: Kreissparkasse Biberach)
Spitzensportler ganz nah: Markus Debiler gab den Federseeschülern Tipps im Schwimmen. (Bild: Kreissparkasse Biberach)

 

 

Groß, braungebrannt und äußerst aufgeschlossen hat sich Schwimmer Markus Deibler am Freitag den Schülern der Federseeschule Bad Buchau präsentiert. Einen ganzen Vormittag hat sich der Olympia-Teilnehmer aus Biberach für die Schüler und deren Fragen Zeit genommen.

 

Schulleiterin Elisabeth Sontheimer-Leonhard betonte, dass es immer „Leistung zum Erfolg“ benötige und stellte das Treffen, das die Kreissparkasse Bad Buchau als Förderer ermöglicht hatte, unter das Motto „ohne Fleiß kein Preis“. Daran knüpfte auch Walter Hefner, Regionaldirektor der Kreissparkasse Bad Buchau/Bad Schussenried, an und sagte zu, ein solches Streben nach Erfolg und Talente gerne zu unterstützen. In Markus Deibler habe man ein „ideales Aushängeschild“ gefunden.

 

Olympia macht „tierisch Spaß“

Um dies den Schülern am lebendigen Beispiel nahezubringen, erzählte Deibler selbst von seinem Werdegang. Im Alter von bereits fünf Jahren begann der heute 24-Jährige mit dem Schwimmen, um sich dann immer weiter zu steigern. Heute kann er bereits auf unzählige Erfolge zurückblicken. Mit strahlenden Augen berichtete er von seiner Olympiateilnahme 2008, was „tierisch viel Spaß“ gemacht habe. Und auch das Finale gegen Michael Phelps sei „fantastisch und atemberaubend“ gewesen. Deiblers Schilderungen konnten sich auch die Schüler nicht entziehen, ihre Faszination war in der Sporthalle der Federseeschule deutlich zu spüren.

 

Doch auch der Spitzensportler machte den Schülern bewusst, wie wichtig es ist, diszipliniert und ehrgeizig an seinen Zielen zu arbeiten. Den Schülern rät er: „Sucht euch was, was euch Spaß macht. Sucht euch ein Ziel, für das es sich lohnt, alles zu tun. Bedenkt aber auch, dass der Prozess zum Ziel nicht immer Spaß machen kann.“ Deibler machte dies seinen Jungen Zuhörern am Beispiel der Schule deutlich: Auch sie mache sicher nicht immer Spaß, aber man arbeite ja auf ein Ziel hin, das sich lohne. Da die Schüler vor kurzem eine Projektwoche unter dem Motto „Der Mensch ist, was er isst“ veranstaltet hatten, kam Markus Deibler auch auf das Thema Ernährung zu sprechen. Er verriet den Schülern seinen Trick: Wer sechs Tage lang in der Woche diszipliniert und gesund esse, könne sich am siebten Tag einen „Fresstag“ leisten und „so viel wie geht, alles reinhauen“. Dieser Ratschlag kam bei den Schülern sehr gut an. Viel Sympathie weckte der Sportler auch deshalb, weil er auf alle Fragen, mit denen die Schüler ihn löcherten, eine Antwort gibt. Auf die Frage, wie er mit Niederlagen umgehe, gestand er ehrlich: „Es gibt immer schwierigere und leichter zu verkraftende Niederlagen. Aber sie motivieren mich und ich will mir selbst beweisen, dass ich es eigentlich doch besser kann.“

 

Nach dieser Trockenübung durften die Schüler gemeinsam mit Deibler in das Schwimmbad nebenan. Der Schwimmer gab Tipps, stellte Techniken vor und schwamm sie, natürlich in perfekter Ausführung, vor. Die Schüler waren hellauf begeistert und spätestens nach dem Wettschwimmen eines Schülers gegen Markus Deibler, dem tobenden Applaus und den „Zugabe“-Rufen stand fest, dass der Funke der Leidenschaft direkt auf die Schüler übergesprungen war.

Quelle: Schwäbische Zeitung, 24.10.2014, Stephanie Speiser

Federseeschule

Gemeinschaftsschule

Bad Buchau

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Startbahnsüd:

Alle - Stellen- im- Süden

Unsere Partnerschulen

der Region