"Warum fallen die Sterne nicht vom Himmel?"

Professor Dr. Werner hält eine Vorlesung an der Kinder-Uni in der Federseeschule

 

Vollbesetzt mit Schülern der Klassen 3 bis 6 ist der Saal bei der dritten Vorlesung an der Kinder-Uni der Federseeschule Bad Buchau. Das Thema aus dem Bereich der Astronomie lautet: "Warum fallen die Sterne nicht vom Himmel?" Referent ist Professor Dr. Klaus Werner vom Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität Tübingen.

 

Das Kooperationsprojekt der Federseeschule mit der Universität Tübingen bietet interessierten Kindern der Gemeinschaftsschule im Rahmen eines offenen Ganztagsangebots, getreu dem Motto:Früh übt sich ..., Einblicke in Wissenschaft, Forschung und Lehre. Für Kinder typische Warum-Fragen werden auf streng wissenschaftlicher Basis aufbereitet, beantwortet und sind Impulsgeber und Ansporn für die Entfaltung von Neugier und selbständigem Denken.

 

Die Teilnehmer erhalten einen Studentenausweis und Stempel beim Besuch der Vorlesungen. Bei regelmäßiger Teilnahme wird der "Federsee-Bachelor" oder gar der "-Master" als Auszeichnung erreicht. Ein Ziel, das sich auch Sechstklässler Fynn gesetzt hat:"Die letzte Vorlesung über und mit Fledermäusen fand ich sehr interessant und auf das Thema heute bin ich schon richtig gespannt."

 

Mucksmäuschenstill wird es im Raum als Lehrer Benjamin Jonetat, in Vertretung der erkrankten Rektorin Sontheimer-Leonhardt, Professor Werner begrüßt und dieser zielgerichtet in die Sternenkunde überleitet. Kindgerecht aufbereitet, aber ganz schön anspruchsvoll sind die Informationen und Bilder, die der leibhaftige Professor den "Studenten" übermittelt.

 

Man hört von Sir Isaac Newton, der vor rund 300 Jahren das physikalische Gesetz der Anziehungskraft der Erde und anderer Himmelskörper entwickelte, mit dem die Stärke der Anziehungskraft zweier Körper berechnet wird - bis heute ein wichtiges physikalisches Gesetz. Keppler und Kopernikus, zwei berühmte Astronomen, erkannten damals: Die Erde kreist um die Sonne. Die Sonne hält die Erde fest - durch die Anziehungskraft der Gravitation;von Professor Werner anschaulich demonstriert mithilfe eines Kürbis`.

 

Der Grund, warum die Erde nicht auf die 100 Mal größere Sonne fällt, ist, dass sich Anziehungs- und Fliehkraft genau die Waage halten. Erstaunen löst bei den Schülern aus, dass Sternschnuppen mit Sternen nichts zu tun haben, sondern kleine Meteoriten sind, die beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen. Der größte Meteoritenkrater in Arizona hat einen Durchmesser von einem Kilometer. Beim Einschlag eines riesigen Meteoriten vor 65 Millionen Jahren und einem dadurch ausgelösten gewaltigen Tsunami sind die Dinosaurier ausgestorben, alles Leben auf der Erde wurde ausgelöscht. Der Computer-Animation vom Meteoriten-Einschlag in der Wüste gilt beonderes Interesse der jungen "Akademiker" - vier Mal wird deren Wiederholung eingefordert. Die Entfernung zwischen Erde und Sonne ist 150 Millionen Kilometer, ein schneller Rennwagen bräuchte für die Strecke 57 Jahre, ein Raumschiff mit Lichtgeschwindigkeit nur acht Minuten; zu unserem nächsten Nachbarn, dem Alpha Centauri, jedoch vier Jahre.

 

Sonne und Sterne sind selbstleuchtende gigantisch große Glaskörper, die Oberfläche der Sonne ist 6000 Grad Celsius heiß. Gase von Sonneneruptionen zeigen sich manchmal als Nordlichter. Die Milchstraße ist eine Galaxis mit 100 Milliarden Sternen - im Weltall gibt es 100 Milliarden Galaxien. Unvorstellbar groß ist das Weltall, Sterne sind viel größer als die Erde. Fazit am Ende der Vorlesung:"Die Erde ist für die Sterne dasselbe wie die Mücke für den Elefanten - völlig unwichtig!"

 

Bei der Disskussionsrunde beantwortete Professor Werner mit bewundernswerter Geduld unzählige Schülerfragen, die bereits Denkanstöße bezeugen.

 

Quelle: Schwäbische Zeitung, Hanna Nuber

Federseeschule

Gemeinschaftsschule

Bad Buchau

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Startbahnsüd:

Alle - Stellen- im- Süden

Unsere Partnerschulen

der Region