Federseeschule wächst weiter

Verwaltungsverband beschließt Ausbau-unabhängig von Zukunft der Förderschule

Foto: Klaus Weiss/Schwäbische Zeitung
Foto: Klaus Weiss/Schwäbische Zeitung

Bad Buchau/Allmannsweiler - (sz/grü) - Mit dem Ausbau der Gemeinschaftsschule wächst auch Raumbedarf an der Federseeschule Bad Buchau. Weitere Klassenräume und vor allem eine Mensa sollen nun in einem ersten Bauabschnitt entstehen. Den Startschuss für die Planungen haben die Mitglieder des Gemeindeverwaltungsverbands gegeben. In ihrer Sitzung in Allmannsweiler haben sie zudem einstimmig festgelegt, die Erweiterung zunächst unabhängig von der Zukunft der Förderschule zu betrachten. Schon jetzt scheint die Federseeschule massiv unter Raumnot zu leiden. So wurde zu diesem Schuljahr etwa der Computerraum in ein weiteres Klassenzimmer umgewandelt, um für etwas entspanntere Platzverhältnisse zu sorgen. Denn mit dem Ausbau der Gemeinschaftsschule werden weitere Unterrichts- und Gruppenräume sowie Lernateliers fällig. Als gebundene Ganztagschule benötigt die Federseeschule zudem Mensa, Küche und Aufenthaltsräume. Bedarf: 900 Quadratmeter Konkret werden bei einem vorhandenen Raumbestand von 2774 Quadratmetern weitere 900 Quadratmeter benötigt. Die Förderschule nutzt derzeit etwa 300 Quadratmeter im Gebäude der Federseeschule. Doch der Fortbestand der Förderschule ist ungewiss. Ende Juli hatte der Gemeindeverwaltungsverband beschlossen, die frei gewordene Stelle des Schulleiters vorerst nicht auszuschreiben (SZ berichtete). Zudem hat der Verband als Schulträger einen Meinungsbildungsprozess in Gang gesetzt, während dem sich die Zukunft der kleinen Schule im Laufe des nächsten Jahres klären soll. Diese offene Situation hat nun auch Auswirkungen auf die geplante Erweiterung der Federseeschule. Die Verwaltung sah hier zwei Möglichkeiten: Entweder wird die Federseeschule - ungeachtet der weiteren Entwicklung der Förderschule - im vollen Umfang ausgebaut; dann muss der Schulträger aber einen finanziell belastenden "Flächenüberschuss" in Kauf nehmen, sollte die Förderschule geschlossen werden. Oder, als Alternative: Der Ausbau wird in zwei Bauabschnitte aufgeteilt, wobei zunächst die dringlichsten Arbeiten wie der Bau der Mensa angepackt werden sollen. Der zweite Bauabschnitt könnte dann, so die Verwaltung, Fach-, Aufenthaltsräume und Lehrerarbeitsplätze umfassen, "alles vorbehältlich einer gründlichen bedarfsgerechten Planung". Förderschule ist nicht Thema Eine Variante, die auch den Verbandsmitgliedern zusagte. Einstimmig sprachen sie sich für den Ausbau in zwei Bauabschnitten aus, um die Erweiterung bewusst von der Frage nach dem Fortbestand der Förderschule zu trennen. Auch war die Zukunft der Schule nicht Thema in der öffentlichen Diskussion. Für die beiden Bauabschnitte sollen nun getrennt Anträge auf Fördermittel gestellt werden. Für die Baumaßnahmen besteht ein Anspruch auf Fachförderung, die sich auf 2990 Euro pro Quadratmeter beläuft bei einer Förderquote von geschätzt 30 Prozent. "Beim Ausgleichsstock", so die Verwaltung, "könnten zwei Anträge in der Summe günstigere Ergebnisse bringen". (Schwäbische Zeitung vom 07.10.2015, Annette Grüninger)

Federseeschule

Gemeinschaftsschule

Bad Buchau

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Startbahnsüd:

Alle - Stellen- im- Süden

Unsere Partnerschulen

der Region