Schüler konstruieren Roboter

An der Federseeschule startet der Robotics-Club - Firma Kessler spendet Bausätze für 3300 Euro

Nach der Übergabe der Robotics-Sets kann’s losgehen mit dem Roboter konstruieren. Von links: Schüler vom Robotics-Club, Peter Bauer (Firma Kessler), Lehrer Timo Boscher, Rektorin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt, Anton Mayer (Geschäftsleitung Firma Kessler)
Nach der Übergabe der Robotics-Sets kann’s losgehen mit dem Roboter konstruieren. Von links: Schüler vom Robotics-Club, Peter Bauer (Firma Kessler), Lehrer Timo Boscher, Rektorin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt, Anton Mayer (Geschäftsleitung Firma Kessler)

Bad Buchau - Sie mähen den Rasen, staubsaugen selbstständig, melken die Kühe oder werden in der Industrie eingesetzt: Roboter sind keine ferne Zukunftsvision, sondern schon mitten unter uns. Und sie ziehen nun auch in den Technikraum der Federseeschule Bad Buchau ein - in Form von Robotics-Sets, gespendet von der Firma Kessler, die künftig im Robotik-Club zum Einsatz kommen. Denn eines ist sicher: Die Roboter werden in Zukunft aus Alltag und Arbeitswelt der heutigen Schüler nicht mehr wegzudenken sein.

Ein Haushaltsroboter, der beim Wäschewaschen hilft, ein optimierter Melkroboter als Unterstützer in der Landwirtschaft oder gar kleine Flugroboter, die in Zeiten des Bienensterbens die Bestäubung übernehmen: Eric Korolec, Dominic Gock und ihre Mitschüler haben schon viele Ideen, wie sich Roboter-Technik in Zukunft einsetzen ließe. Die beiden Zehntklässler besuchen den Robotik-Club, der dieses Schuljahr mit 21 Schülern ganz neu an der Federseeschule gestartet ist.

Erste Gehversuche in der Roboter-Technik haben die Schüler schon im Fach "Naturwissenschaft und Technik" (NWT) unternommen, das an der Gemeinschaftsschule als Profilfach unterrichtet wird. Auch hier hätten sie einen kleinen, fahrbaren Roboter konstruiert und ihn so programmiert, dass er sich selbstständig in einer aufgebauten Landschaft bewegen konnte, berichten Eric und Dominic.

Mit den neuen Robotics-Sets werden sich dagegen ganz neue Möglichkeiten eröffnen, freut sich NWT-Lehrer Timo Boscher, der den Robotik-Club leitet. Zu den 310 Bauteilen gehören etwa ein Steuerungsgerät mit Bluetooth und USB-Anschluss sowie eine Kamera mit Farb- und Bewegungserkennung. Zusätzlich ausgestattet mit Sensoren könnten so Fußballroboter oder autonom fahrende Fahrzeuge entwickelt werden, die in der Lage sind, Objekte zu erkennen, Hindernissen spontan auszuweichen und Signale in mechanische Bewegungen umzusetzen. Die Voraussetzung: Die Roboter müssen richtig programmiert werden.

"Der Schwerpunkt liegt bei der Programmierung", betont Dr. Anton Mayer, Mitglied der Geschäftsleitung der Firma Kessler. Auch in der Werkzeugbranche "geht alles in Richtung Automatisierung", weiß der Ingenieur: "Industrie 4.0 ist bei uns nicht nur ein Wort, sondern eine Arbeitsaufgabe." In Zukunft seien in der Industrie immer stärker Menschen gefragt, die nicht nur Maschinen bedienen, sondern vor allem programmieren könnten.

 

Spielerisch, aber kein Spielzeug

 

Auch deshalb habe sich der Buchauer Spindelhersteller bereit erklärt, den Robotik-Club der Federseeschule zu unterstützen und 13 Robotics-Bausätze für insgesamt 3300 Euro zu finanzieren. "Der Baukasten kommt spielerisch daher, aber die Technik kann eins zu eins in die reale Welt übertragen werden", erklärt Peter Bauer, der als Abteilungsleiter bei Kessler für die gewerbliche Ausbildung verantwortlich ist. "Die Logik dahinter ist ganz ähnlich wie die bei unserem Industrieroboter." In Kürze nehme Kessler einen weiteren Roboter in Betrieb, ergänzte Geschäftsleiter Mayer und lud schon mal die Schüler zur Betriebsbesichtigung ein.

Auch Rektorin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt sicherte den Firmenvertretern zu, sie über die Innovationen des Robotik-Clubs auf dem Laufenden zu halten. "Das wird ein kreativer Club sein, wo eigene Ideen einfließen können", ist die Schulleiterin überzeugt.

Bild und Text: Annette Grüninger, Schwäbische Zeitung, 19.09.2018

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Unsere Lernplattform

Unsere Partnerschulen

der Region