Aus Schülern werden echte Studenten

Tübinger Kinderuni eröffnet Außenstelle in Bad Buchau mit erster Vorlesung - Schüler lauschen begeistert

Vorlesung statt Unterricht. Klopfen als Zeichen des Gefallens. Dazu ein richtiger Studentenausweis, ein Studienbuch und „echte“ Professoren. Das sind die Zutaten für die Kinderuni. Das Konzept, das vor zwölf Jahren an der Universität Tübingen entstanden ist, hat nun auch eine Außenstelle in Bad Buchau. Die Premierenvorlesung zum Thema „Warum brauchen wir Grammatik?“ an der Federseeschule hielt Linguistik-Professorin Claudia Maienborn. Schulleiterin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt begrüßte neben rund 100 Schülern auch einige Lehrer und Eltern sowie eine Kinderuni-Delegation aus Kanada.

 

„Viele Kinder interessieren sich bereits in jungen Jahren für wissenschaftliche Themen. Diese Wissbegierde sollten wir fördern“, erklärt Elisabeth Sontheimer-Leonhardt. Gesagt, getan - in Kooperation mit der Kinderuni der Universität Tübingen entsteht die Kinderuni Federsee als fünfte Außenstelle. Michael Seifert betreut das Projekt Kinderuni in Tübingen. Er betont: „Die Kinderuni sieht sich keineswegs als Konkurrenz zur Schule.“ Und ergänzt: „Es ist eine Art Rollenspiel: Die Kinder werden dabei wie echte Studenten wahr- und ernst genommen.“

 

Der Musiksaal ist umfunktioniert zum Hörsaal. Dicht gedrängt warten etwa 100 Schüler auf ihre „Immatrikulation“. Wenig später geht es endlich los. Claudia Maienborn fesselt die Kinder mit vielen „Plings“, „Plopps“ und dem Gesang einer Nachtigall in ihrer Präsentation für das „gerade für Kinder sehr eintönige Thema Grammatik“.

 

Maskottchen Paul unterstützt sie, indem er seine Fragen zur Grammatik in kurzen Tonsequenzen stellt und sich als fleißiger Student und Vorbild zeigt. Ob die korrekte Wortreihenfolge im Satz, Verb-Endungen oder die „Grammatik“ der Vogelsprache, „ohne Grammatik gäbe es keine Ordnung mehr“, sagt Claudia Maienborn. Und fügt hinzu: „Es gäbe dann auch keine Schule mehr.“ Im Hörsaal ertönt ein lautes „Jaaaaaaaa!“ aller Kinder.

 

Erwerben können die Dritt- bis Sechstklässler der Federseeschule nicht nur Wissen, sondern auch akademische Ehren. Prüfungen müssen sie dafür - im Gegensatz zu den Studis - allerdings keine schreiben. „Aber ihr müsst ganz fleißig die Vorlesungen besuchen und euren Studentenausweis abstempeln lassen“, sagt Elisabeth Sontheimer-Leonhardt. Denn: Nach sechs Vorlesungen erlangen die Schüler den akademischen Titel „Federsee-Bachelor“, nach insgesamt zwölf besuchten Veranstaltungen gar den des „Federsee-Masters“.

 

In der Premierenvorlesung lauschen die Kinder Claudia Maienborn gebannt. Nun wissen sie etwa, dass Sprachwissenschaftler die deutsche Sprache als „Verb-Zweit-Sprache“ bezeichnen, weil das Verb stets an zweiter Stelle stehen muss. Im Gegensatz dazu ist beispielsweise das Türkische eine „Verb-Letzt-Sprache“.

 

Ihr erlangtes Wissen dürfen die Schüler schließlich in einer Mini-Klausur zeigen und bekommen als Belohnung einen Grammatik-Sheriff-Stern. „Ihr seid super gute Studenten gewesen“, lobt Schulleiterin Sontheimer-Leonhardt. Und auch die Schüler – Verzeihung: Studenten – zeigen sich zufrieden: „Es war richtig gut und wir haben viel Neues gelernt.“

 

Pro Schuljahr wird es künftig vier Vorlesungen an der Kinderuni Federsee geben. Stets an einem Mittwochnachmittag um 14 Uhr verwandelt sich der Musiksaal in einen Uni-Hörsaal. Vertreten sind diverse wissenschaftliche Disziplinen: Etwa Mathematik, Geologie, Biologie oder Astrologie. Als nächster Dozent kommt am 21. Mai Geologie-Professor Gregor Markl und beantwortet die Frage „Warum speien Vulkane Feuer?“

Ungewohntes Bild: Linguistik-Professorin Claudia Maienborn von der Uni Tübingen spricht vor Dritt- bis Sechstklässlern der Federseeschule. Bild: David Köndgen
Ungewohntes Bild: Linguistik-Professorin Claudia Maienborn von der Uni Tübingen spricht vor Dritt- bis Sechstklässlern der Federseeschule. Bild: David Köndgen

Quelle: Schwäbische Zeitung, 08.05.2014

Federseeschule

Gemeinschaftsschule

Bad Buchau

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Unsere Partnerschulen

der Region