Federsee-Schüler werten den Pausenhof auf

Dialog zwischen Schule und Unternehmen bewährt sich

Für weitere Sitzgelegenheiten auf dem Pausengelände der Federseeschule befassen sich derzeit elf Schüler der beiden achten Klassen unter Anleitung von Technik Fachlehrer Martin Badent. Aus Beton und Holz werden zurzeit die Sitzgelegenheiten hergestellt wobei sich auch die jahrelange Bildungspartnerschaft (Kurs 21) mit der Baufirma Hämmerle aus Oggelshausen von Vorteil zeigte.

 

Gerne waren die Achtklässler des Wahlpflichtfachs Natur und Technik bereit zur Realisierung ihres Vorhabens den Schreibstift mit der Schaufel zu tauschen. Rund um das Thema Beton befassten sich dann auch die theoretischen Vorbereitungen durch Techniklehrer Martin Badent und Diplomingenieur Richard Hepp aus der Firma Hämmerle. Mit dabei war auch Bauleiter Ottmar Sauter der den Handwerkern mit Rat und Tat schon bei der Anfertigung der Holzschalung zur Seite stand. Fachgerecht musste die Baustahlbewehrung eingebaut werden, denn ohne diese wäre das Werk zum Scheitern verurteilt, bevor die Schalung dann mit Beton ausgegossen werden konnte. Jetzt, eine gute Woche später, durften die Betonbauer ihr Werkstück endlich von der Schalung befreien.

 

Ein spannender Moment, als die Betonbank aufgerichtet wurde. Eine erste Belastungsprobe verlief vielversprechend und die Bank war standfest. Sobald der Beton ganz ausgehärtet ist, soll noch eine Holzlattung aufgebracht werden dann soll die Bank den Pausenplatz zieren. Einer der Handwerker, Sebastian Marx, meint er könne sich schon vorstellen einmal im Baugewerbe tätig sein. Zuhause habe er auch schon beim Betonieren einer Terrasse mitgeholfen.

 

Eine Sitzbank aus Beton habe er aber noch nie gemacht, das sei schon interessant gewesen. Demnächst sollen in einem Betonwerk die Einblicke rund um den Werkstoff Beton noch vertieft werden und Eigenschaften und Verwendung der verschiedenen Betonsorten dort den Schülern näher gebracht werden. Des Weiteren werden die Schüler noch Gelegenheit haben, in der Fachhochschule Biberach selbst gegossene Betonprüfkörper auf ihre Festigkeit zu prüfen. Rektorin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt betonte, dass die Federseeschule mit der Firma Hämmerle und anderen namhaften Unternehmen und Institutionen intensiv zusammen arbeite. Die Schüler profitieren von verschiedenen gemeinsamen Projekten und Vorhaben die zudem den Unterricht bereichern. Zudem stelle die Zusammenarbeit einen wichtigen Beitrag zur Berufs-und Studienorientierung dar, so die Schulleiterin. Nicht umsonst trage die Federseeschule als Auszeichnung für dieses vorbildliche Konzept und dessen nachhaltige Umsetzung das Boris-Berufswahl-Siegel Bad Württemberg.

Schüler der Federseeschule bauen aus Holz und Beton neue Sitzgelegenheiten für ihre Mitschüler. SZ-Foto: Weiss
Schüler der Federseeschule bauen aus Holz und Beton neue Sitzgelegenheiten für ihre Mitschüler. SZ-Foto: Weiss

Quelle: Schwäbische Zeitung, 30.01.2014

Federseeschule

Gemeinschaftsschule

Bad Buchau

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Unsere Partnerschulen

der Region