Lust auf Lernen

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt ist die neue Schulleiterin der Federseeschule

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt (Foto: Annette Grüninger)
Elisabeth Sontheimer-Leonhardt (Foto: Annette Grüninger)

„Ich bin immer gern zur Schule gegangen und habe gern gelernt“, sagt Elisabeth Sontheimer-Leonhardt über sich. Und im Grunde ist das bis heute so geblieben. Vor kurzem hat Sontheimer-Leonhardt die Stelle der Rektorin an der Bad Buchauer Federseeschule angetreten. Ihre neue Schule besucht die Unlingerin schon jetzt sehr gern – und mit dem Lernen hat sie ohnehin nie aufgehört.

 

Die weiß gestrichenen Wände schmücken zwei Gruppenaufnahmen der alten und neuen Kollegen, dazu Collagen in dezenten Farben, neben dem Schreibtisch am Fenster steht auf einem Podest eine kleine Skulptur des Bildhauers Gerold Jäggle. Elisabeth Sontheimer-Leonhardt ist erst seit acht Wochen an der Federseeschule, doch das Schulleiterbüro trägt bereits deutlich ihre Handschrift. „Das sind einfach ein paar Dinge, die mir wichtig sind“, erklärt die neue Rektorin.

Vielseitig interessiert

 

Und wichtig ist der gebürtigen Badenerin, die aus der Nähe von Achern im Ortenaukreis stammt, etwa die Kunst. Schon als Schülerin war sie von den Kunstausstellungen im nahen Baden-Baden beeindruckt. Und auch die Literatur, nicht nur die Fachliteratur, zähle zu ihren Vorlieben. In ihrem Lehramtsstudium in Freiburg hat sich die Diplom-Pädagogin dennoch für Mathematik entschieden: „Das hat mich einfach gefesselt.“

 

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt ist vielseitig interessiert. Schon immer. Dennoch habe es auch in ihrer Schulzeit Fächer gegeben, die sie mehr oder weniger mochte, blickt die Rektorin zurück. Wobei nicht so sehr der Inhalt, sondern vielmehr die Art der Vermittlung ausschlaggebend gewesen sei: „Ich mochte schon früher lieber eigenständiges Lernen, zum Beispiel für Referate. Raum zu lassen für eigene Gedankengänge, das halte ich für unabdingbar.“ Als Schülerin, überlegt Sontheimer-Leonhardt, wäre sie wohl an einer Gemeinschaftsschule besonders glücklich gewesen.

 

Aufgabe hat gereizt

Eine solche Aussage überrascht natürlich nicht. Schließlich ist Sontheimer-Leonhardts neue Wirkungsstätte, die Federseeschule, mittlerweile eine Gemeinschaftsschule. 30 Fünftklässler, aufgeteilt in zwei Lerngruppen, werden seit diesem Schuljahr nach dem neuen pädagogischen Konzept unterrichtet. Die Schulform habe bei ihrer Entscheidung, sich in Bad Buchau zu bewerben, eine große Rolle gespielt, sagt Sontheimer-Leonhardt. Die Aufgabe, die neue Schulform zu etablieren, habe sie gereizt.

 

Auch die Donau-Bussen-Schule in Unlingen, wo Sontheimer-Leonhardt bislang als Rektorin tätig war, hatte einen Antrag auf Einrichtung einer Gemeinschaftsschule gestellt, scheiterte jedoch an den Geburtenzahlen. Schade, findet die Schulleiterin, die vor allem im eigenständigen, individuellen und damit vertieften Lernen die große Stärke der Gemeinschaftsschule sieht: „Dabei geht es nicht darum, alle gleich zu machen, sondern jeweils individuell besondere Stärken zu fördern und Schwächen auszugleichen.“

 

Ziel: attraktives Ganztagsangebot

Dieser Gedanke scheint jedoch noch nicht bei jedem angekommen zu sein. Sontheimer-Leonhardt ist sich bewusst, dass sie hier als Rektorin noch jede Menge Überzeugungsarbeit leisten muss. Zusammen mit Lehrern, Eltern, Vereinen und weiteren Akteuren vor Ort ein attraktives Ganztagsangebot aufzubauen, gehöre zu ihren weiteren Zielen. Damit auch ihre Schüler einmal von sich behaupten können, gerne in die Schule gegangen zu sein – und Lust am lebenslangen Lernen haben.

 

Quelle: Schwäbische Zeitung, 04.12.2013 (grü/sz) 

Federseeschule

Gemeinschaftsschule

Bad Buchau

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Unsere Partnerschulen

der Region