Fasnet auf dem Stundenplan

Mitglieder der Moorochsenzunft erklären Drittklässler Masken, Häser und Bräuche

Masken, Häser und Bräuche rund um die Moorochsenfasnet standen für die Drittklässler der Federseeschule im Unterricht. (Bild: Klaus Weiss)
Masken, Häser und Bräuche rund um die Moorochsenfasnet standen für die Drittklässler der Federseeschule im Unterricht. (Bild: Klaus Weiss)

Bei diesem Unterricht würde wohl selbst Nachsitzen Spaß machen: Wie schon in den vergangenen Jahren haben Schulleitung und Mitglieder der Narrenzunft Moorochs das Thema Moorochs &Co. auf den Stundenplan der Bad Buchauer Federseeschule gesetzt. In der interessanten Unterrichtsstunde erfuhren die Schüler viel Wissenswertes über Fasnet und Moorochsenzunft.


Rechtzeitig zum Fasnetsauftakt hat die Schulleitung der Federseeeschule das Thema Fasnet und Moorochsen für die beiden dritten Klassen als Unterrichtsstunde angesetzt. So eine Unterrichtsstunde gibt es aber nur einmal im Jahr, denn schließlich ist die Fasnet auch nur einmal im Jahr und da sollte der Moorochsennachwuchs schon über die Narrenzunft und deren Maskengruppen Bescheid wissen. Mit Karin Lahl und einigen Zunftmitgliedern war die Zunft dabei mehr als gut vertreten.


Karin Lahl erklärt den aufmerksamen Schüler zunächst, wie die Fasnet entstanden ist und was der Brauch mit Ostern zu tun hat: Ostern ist immer sonntags nach dem ersten Vollmond im Frühling – und Aschermittwoch wiederum ist 40 Tage vor Ostern.

Auf dem Boden des Musiksaals liegen derweil quer durcheinander die sechs Masken der Moorochsenzunft und die dazu gehörigen Häser und Utensilien. Ein großes Puzzle, das von den Schülern sortiert werden soll. Schnell wird sichtbar dass doch etliche der Schüler von Haus aus mit den Moorochsenmasken vertraut sind. Treffsicher und zielstrebig werden die passenden Kleidungsstücke und Masken den Hästrägern zugeordnet. Welche Kleidungsstücke einen richtigen Moorochsen ausmachen, ist für die Schüler dann auch ein Kinderspiel. Dass der Moorochs seinen Namen einem Vogel, nämlich der Rohrdommel, verdankt, ist dagegen nicht so geläufig. Der Weller als größter europäischer Süßwasserfisch und Bewohner des Federsees ist den Schüler aber wieder geläufig. Ein wenig gruselig ist die Entstehungsgeschichte der Galgenvögel, die auf den früheren Richtplatz im Galgental in Kappel hinweisen sollen. Freundlicher ist dann schon die Herkunft der Seerosen. Der knorrige Riedmeckeler zeugt von der harten Arbeit der Torfstecher bei Wind und Wetter im Federseeried. Und Vater Federsee als Einzelmaske ist für die Narrenschar kein Unbekannter.


Ein lebhaftes Frage und Antwortspiel lässt die Zeit schnell vergehen und Karin Lahl kann viele Fragen rund um die Fasnet beantworten. Sogar einige Gedichte haben die Schüler als Hausaufgabe über die Fasnet in Bad Buchau niedergeschrieben. Dies zeigt, dass das Thema Fasnet schon in der Federseeschule angekommen ist.

Quelle: Schwäbische Zeitung, 28.01.2015, Klaus Weiss

Federseeschule

Gemeinschaftsschule

Bad Buchau

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Elisabeth Sontheimer-Leonhardt

Gemeinschaftsschulrektorin

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Unsere Partnerschulen

der Region