Herzlich Willkommen auf der Homepage der

Federseeschule Gemeinschaftsschule Bad Buchau

Wir wünschen

 

schöne, erholsame Sommerferien

 

Informationen zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen

 

Beachten Sie bitte folgende Informationen hierzu:

 

Fakten_Krankheitssymptome.pdf
Adobe Acrobat Dokument 342.4 KB

Worte zum Beginn

Liebe Schulgemeinschaft, sehr geehrte Damen und Herren,

 

seit dem 01.08.2020 bin ich offiziell im Amt und möchte gerne die Gelegenheit wahrnehmen, um mich Ihnen als neuer Schulleiter der Federseeschule Bad Buchau vorzustellen.

Mein Name ist Oliver Paul, ich bin 47 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in Riedlingen.

In Weingarten absolvierte ich mein Lehramtsstudium für die Unterrichtsfächer Deutsch, Geschichte und katholische Religion. Danach trat ich mein Referendariat an der Joseph-Christian-Schule in Riedlingen an und war dann für ein Jahr Lehrer an der Edith-Stein-Schule in Heudorf, bevor ich bis 2009 an der Münsterschule in Zwiefalten als Klassen- und Fachlehrer tätig war. Da mir auch die Lehrerausbildung sehr am Herzen liegt, stieg ich während dieser Zeit im Seminar Albstadt als Lehrbeauftragter für das Fach Deutsch ein und bin aktuell im Seminar Weingarten als Lehrbeauftragter für Schulrecht tätig. Im Jahre 2009 übernahm ich eine Funktionsstelle an der Brechenmacherschule in Bad Saulgau und war dort als Mitglied des erweiterten Schulleitungsteams für die Bereiche Evaluation und Schulentwicklung mitverantwortlich. 2013 bewarb ich mich als Konrektor an die Joseph-Christian-GMS in Riedlingen und entwickelte dort die neue Schulart Gemeinschaftsschule von Grund auf mit. 2017 entschloss ich mich den nächsten Schritt zu wagen und bewarb mich als Schulleiter für das Reinhold-Frank-Schulzentrum Ostrachtal. Dort war ich nun in den vergangenen drei Jahren als Schuleiter eines Verbundes aus Grund- und Gemeinschaftsschule tätig und konnte vielfältige Erfahrungen sammeln. Als bekannt wurde, dass die Schulleiterstelle an der Federseeschule zum Beginn des Schuljahres 2020-21 frei wird, entschloss ich mich dazu, mich um diese Stelle zu bewerben, da ich die positive Entwicklung dieser Schule in den vergangenen Jahren aufmerksam mitverfolgt habe und es mir ebenfalls ein Anliegen war, wieder in der näheren Region tätig zu sein, um auch Familie und Beruf wieder besser miteinander vereinbaren zu können. Daher freut es mich sehr, dass meine Bewerbung erfolgreich war und ich nun als Schulleiter der Federseeschule tätig sein darf.

Die Schulart Gemeinschaftsschule überzeugte mich von Anfang an und daher habe ich mich auch bewusst als Schulleiter für diese leistungsstarke, schülerorientierte und zukunftsfähige Schulart entschieden, die jede Menge Potential bietet.

In der Federseeschule wurde in den vergangenen Jahren konsequent und unermüdlich unter der Leitung von Frau Sontheimer-Leonhardt am pädagogischen Konzept der Primar- und Sekundarstufe gearbeitet und ein Profil geschaffen, um Kinder und Jugendliche aller Begabungen und unterschiedlicher Herkunft zu unterrichten, zu fördern und zu fordern und auf eine erfolgreiche private und berufliche Zukunft vorzubereiten.

Von daher ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler von Anfang an ganzheitlich gefördert und zu dem für sie bestmöglichen Schulabschluss geführt werden.

Hierfür benötigen sie einen guten und schülerorientierten Unterricht, sollten sich das selbständige Lernen aneignen, vielfältige Kompetenzen erwerben, für die Umwelt sensibilisiert werden, sich ihrer Stärken bewusst werden und diese nutzen, sich sozial engagieren, offen für andere Kulturen sein und den Blick auf die berufliche Zukunft richten.

Daher ist es wichtig, dass die Lehrerinnen und Lehrer das Kind stets im Blick haben und eine gute Kooperation zwischen Schule und Elternhaus sowie mit den außerschulischen Partnern gelingt.

Getreu dem Motto „Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.“ möchte ich zusammen mit Ihnen als Schulgemeinschaft an der erfolgreichen Weiterentwicklung der Schule zum Wohle der Schülerinnen und Schüler arbeiten und ein aktives Schulleben gestalten.

 

Ich freue mich auf ein gutes und konstruktives Miteinander.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Oliver Paul

 

 

"Lernbrücken" am Ende der Sommerferien

In den letzten beiden Wochen der Sommerferien werden sogenannte "Lernbrücken" angeboten. Bei diesen haben Schülerinnen und Schüler, die während der Corona-Schulschließungen nicht ausreichend am Fernlernunterricht teilnehmen konnten, die Möglichkeit dazuzulernen. 

Eltern, deren Kinder seitens der Lehrkräfte die Teilnahme empfohlen wird, wurden von den Lehrkräften informiert. Die Anmeldungen sind derzeit weitgehend abgeschlossen. Es wird eine Gruppe in der Primarstufe und eine Gruppe in der Sekundarstufe geben. Der Unterricht wird von fünf Lehrkräfte unserer Schule übernommen.

Informationen des Kultusministerium zu den Lernbrücken finden Sie hier.

Zahlreiche guten Wünsche, Blumen und

 

kreative Präsente zum Abschied

Die offizielle Verabschiedung, so der Wunsch des Lehrerkollegiums, soll erfolgen, sobald dies die Corona-Pandemie zulässt. Dennoch gab es für Gemeinschaftsschulrektorin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt in der letzten Schulwoche zum Abschied zahlreiche guten Wünsche, Blumen und mit sehr viel liebe hergestellte kreative Präsente.

Ein Brief zum Abschied

Aufbau der Gemeinschaftsschule - Eine Erfolgsgeschichte!

Elternbrief, Update am 17 .Juli 2020

 

 

Ein Brief zum Abschied  

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Kolleginnen und Kollegen sowie 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

liebe Eltern,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

Ende Juli 2020 verabschiede ich mich nach 42 Jahren Schuldienst in den (Un-) Ruhestand. Ein neuer Lebensabschnitt wartet auf mich. 

Etwa zwei Drittel meiner Dienstzeit war ich als Schulleiterin tätig, davon die letzten sieben Jahre in Bad Buchau. Mein Berufsleben als Lehrerin, Schulleiterin und Fortbildnerin von Lehrkräften und Schulleitern war für mich eine schöne, spannende Zeit, für die ich mit all ihren Herausforderungen sehr dankbar bin. 

Der nebenstehende „Sonnenfänger“ ist eine Bronzeskulptur des Künstlers Gerold Jäggle. Zusammen mit ihr habe ich 2013 das Rektorat bezogen. Gerne habe ich diese in meinen Abschiedsbrief aufgenommen, zumal sich der Künstler durch prähistorische Sonnenfänger des Federseemuseums zu dieser modernen „Solar-Plastik“ anregen ließ. Sie ist eine Metapher für das Sammeln und Verwandeln von Energien, die vieles hervorbringen. In meinem Tätigkeitsfeld steht der Sonnenfänger für das fruchtbare Wirken, um das persönliche Potenzial des Einzelnen und seine vielfältigen Talente wachsen zu lassen. Im Dienste dieser Entfaltung war mir das Entwickeln und Gestalten von Schule stets Berufung und Freude.

 

Die Federseeschule startete 2013 als eine im Verbund mit der Grundschule geführte Gemeinschaftsschule. Um diese aufzubauen galt es viele Energien zu mobilisieren. Die steigende Akzeptanz der Schule zeigte sich bald in kontinuierlich wachsenden Schülerzahlen. Aus 330 Schülerinnen und Schüler im Jahr 2013 wurden 470 im Jahr 2020. Ca. 40 Erstklässler und 53 Schüler/-innen, die die Lerngruppen 5 besuchen werden, sind für das kommende Schuljahr angemeldet und führen zu weiterhin steigenden Schülerzahlen.

 

Bereits 2014 schien es uns unerlässlich, die Grundschule als offene Ganztagsschule zu etablieren, womit ein zusätzliches attraktives Bildungsangebot geschaffen wurde, das in den darauffolgenden Jahren von immer mehr Eltern für ihre Kinder erfolgreich genutzt wurde. 

 ... zum vollständigen Brief

Hygiene-Ordnung an der Federseeschule Gemeinschaftsschule Bad Buchau in Zeiten der Corona-Pandemie.

Kultusportal

Aktuelle Briefe der Kultusministerin

 

Auf dem Bahndamm 3

88422 Bad Buchau

 

Schulleitung:

Oliver Paul

Gemeinschaftsschulrektor

 

Sekretariat:

Tel:  07582 / 93 29 0

Fax: 07582 / 93 29 22

sekretariat(at)federseeschule.de

Schulanmeldung

GMS Klasse 5

 

Formular

Unsere Lernplattform

Unsere Partnerschulen

der Region